Ultraschall für die Schönheit

bild ultraschall 1
Bei der Ultraschall-Anwendung handelt es sich um ein mechanisches Verfahren. Auf die Hautzellen wirken die Schallwellen wie eine Mikromassage. Durch diese "innere Massage" werden im Gesichtsbereich die Zellen bis zur Lederhaut erreicht.

Abhängig von Frequenz und Stärke wirken die Ultraschallwellen unterschiedlich tief im Gewebe. So können auch tiefere Hautregionen, wie das Unterhautfettgewebe, erreicht werden.

Die Kontaktplatte des Anwendungskopfes wird in Schwingung versetzt. Die Schwingungen erfolgen bis zu 1 Mio. mal pro Sekunde (1 MHz) und befinden sich damit im nicht hörbaren Ultraschallbereich.
 

Durch die Ultraschall-Anwendung entstehen grundsätzlich 4 Effekte:

  1. Mechanische Wirkung durch Mikromassage (z.B. Entspannung der Muskulatur)
  2. Thermische Wirkung durch Reibungswärme (z.B. Aktivierung des Stoffwechsels)
  3. Biochemische Auswirkung (z.B. Verbesserung der Durchlässigkeit der Zellwände)
  4. Sonophoretische Wirkung: Wirkstoffe können durch die Ultraschallbehandlung in tiefere Hautschichten eingeschleust werden und somit eine bessere Wirksamkeit zeigen

 
Was ist die Sonophorese ?

Das Einschleusen von Präparaten in die Haut wird Sonophorese (auch Phonophorese) genannt. Die Durchführung dieser Methode ist sehr einfach: das Kontaktgel wird durch ein kosmetische Präparat, welches in die Haut eingeschleust werden soll, ersetzt.

Für die Phonophorese können mehrere Cremes aus dem Kosmetikbereich verwendet werden. Sie spielen dabei die Rolle des Kontaktmediums und tragen die notwendigen Wirkstoffe, die zielgemäß eingeführt werden müssen.

Mit der Phonophorese kann eine Penetration und Resorbtion liprophiler Arzneimittelmoleküle durch die Haut unter Beachtung einer ph-Abhängigkeit durch therapeutischen Ultraschall verstärkt werden.

 

Die biologische Wirkung von Ultraschall führt zur:

 

 

Anwendungsziele der Ultraschalltechnik

 

bild ultraschall 2Im Gesicht:

 

Am Körper:

Hier arbeitet man mit Pulsschall, eine durch Pausen unterbrochene Folge von Schallimpulsen gleicher Intensität.
Die intensive Mikromassage entspannt die Muskulatur

 

Wie funktioniert die Anwendung von dem Ultraschall-Gerät MEDISON MUSG-1200?

Die Handhabung von Ultraschall ist sehr einfach. Tragen Sie Creme oder Gel auf die Fläche. Nach der Einstellung der gewünschten Intensität (Stufe "L" oder "H") ist das Gerät bereits in Betrieb. Während der Anwendung wird das Ultraschall-Gerät MEDISON MUSG-1200 auf der Körperpartie kreisend bewegt, sodass das Gerät mit voller Fläche auf der Körperpartie aufliegt.

 

Wann darf keine Ultraschall-Anwendung durchgeführt werden?

Bei den Kontraindikationen von Ultraschallanwendungen wird in drei Gruppen unterschieden:

1. keine Anwendung:
Bei Schwangerschaft, bei Kindern, bei Personen mit Fieber, bei Personen mit elektronischen Implantaten (z.B. Herzschrittmacher), schwere Herzmuskelschwäche, nach Herzinfarkt, Epilepsie, wenn blutverdünnende Medikamente eingenommen werden, bei bösartigen Tumoren bzw. beim Verdacht auf solche, bei Personen, die krank sind, ohne die Ursache zu kennen.

2. Grundsätzlich ausgenommen von der Beschallung sind:
Augenlider, Augapfel, Keimdrüsen, Herz, Gehirn, Rückenmark, Schilddrüse, Gelenke, Knochen in der Wachstumsphase, Körperteile mit Silikon-Implantaten oder Metall-Implantaten

3. andere Kontraindikationen:
Körperbereiche mit schweren Durchblutungsstörungen, Hautschädigungen (z.B. offene Wunden, Dermatosen, Ekzeme, Zehrrosen , Skleroderma etc.), bakterielle Infektionen der Haut (z.B. Tuberkulose), Hirnverletzungen, Operationsnarben innerhalb der ersten 6 Monate nach der Operation, Thrombosen.

 

"Die beanspruchten Wirkungen sind schulwissenschaftlich noch nicht hinreichend abgesichert, sodass die Validierung und wissenschaftliche Anerkennung noch aussteht."